Unglückliche Niederlage in umkämpften Spiel

Am letzten Wochenende musste sich der USC gegen Bad Berneck mit 1:2 geschlagen geben. Bei strömendem Regen taten sich die Unikicker zunächst schwer ins Spiel zu kommen auf einem Sportplatz, der extrem tief und matschig war. Nach und nach wurde das Spiel jedoch ansehnlicher und trotz der schlechten äußeren Bedingungen gab es im ersten Durchgang ein paar Halbchancen auf beiden Seiten, die aber jeweils nichts einbrachten. Die beste Chance für die Studenten hatte Paul Karg, der mit seinem Schuss aus spitzem Winkel allerdings am gegnerischen Keeper scheiterte.
Die zweite Hälfte bot den Zuschauern zu Beginn ein ähnliches Spiel wie in der ersten Halbzeit, viel Kampf und wenig Torszenen. In der 62. Spielminute war es dann schließlich Dominik Mangliers, der den Ball nach einem Konter perfekt platziert ins untere lange Eck schoss und dem Keeper damit keine Chance ließ. Es war übrigens sein erstes Tor gleich in seinem ersten Spiel für den USC, danke für die zwei Kästen! Leider hielt die Freude des USC nicht an, denn motiviert durch den Gegentreffer begann Bad Berneck nun Gas zu geben. Und so fiel in der 68. Minute aus einer Standartsituation heraus der Ausgleichstreffer zum 1:1. Bitter für die Studenten, denn 10 Minuten vor Schluss gab es nach einem abgefälschten Schuss einen Handelfmeter für Bad Berneck. Die Gastgeber nutzen den Strafstoß, um auf 2:1 zu erhöhen. Dies war dann auch gleichzeitig der Endstand.

Foto: anpfiff.info