Siegesserie der SG Bayreuth/Regensburg geht weiter

Nur 7 Tage nach der letzten Begegnung standen wir am Sonntag, den 04.11, abermals den Damen aus Passau/Ingolstadt gegnüber. Da das Spiel nachgeholt werden musste, fand die Partie diesmal in München statt.

Das Spiel startete holprig. Es gingen einige Bälle im Mittelfeld verloren und beide Teams blieben längere Zeit ohne Torabschluss. Die Defense und Goalies beider Mannschaften wehrten jede, anfänglich zu zaghafte, Bemühung der Attack ab. Besonders unsere Defense-Spielerin Klara zeigte mit Hartnäckigkeit, sodass man nicht so leicht an uns vorbeikam. Doch auch auf der anderen Seite hielten die Mädels der SG Ingolstadt/ Passau entschieden dagegen. Aber dann, nach 9 torlosen Minuten, erzielte Romy die Führung für uns! Der Ball wollte jedoch weiterhin nicht so leicht im Netz landen und so stand es auch zum ersten Seitenwechsel noch 1:0.

Auch nach dem ersten Seitenwechsel waren zunächst nur wenige erfolgreiche Spielzüge der Brhino-Attack zu sehen. Ungenaues Passspiel und gescheiterte Alleingänge führten zu Ballverlusten und zahlreichen Groundball-Fights sowie harter Verteidigungsarbeit im Mittelfeld. Doch dann gelang es unseren routinierten Spielerinnen Kaija und Susi einige Male im Alleingang an der gegnerischen Defense und der neuen Goalie vorbeizukommen und so gingen wir mit einer deutlicheren Führung von 5:0 in die Pause.

Nach kurzen Ansprachen unserer beiden Spielertrainerinnen hatte sich unser Team um einiges besser im Griff und die Schwächen aus der ersten Halbzeit waren verschwunden.
Mit schnellen Pässen im Mittelfeld, eroberten Draws, zu Ende gebrachten Spielzügen und  mehr Biss zeigten wir unsere eigentliche Stärke. Verschiedene Kombinationen vor dem gegnerischen Tor brachten uns einige Punkte auf das Spielstandkonto durch Claudi, Steffi, Romy und Vroni. Nun gelang es aber auch den Gegnern unsere Defense zu durchbrechen und so kassierten wir in der 36. Minute den ersten Gegentreffer.

Auch wenn an diesem herbstlichen Spieltag anfangs der Elan fehlte, ging die Mannschaft nun beherzt ins letzte Quarter. Nur ein Mal schaffte es die SG Passau/Ingolstadt noch uns auszuspielen; doch allein in den letzten drei Spielminuten fiel jeweils noch ein Tor für Team Brhino und so was das Endergebnis deutlicher als vor dem Spiel erhofft. Der endgültige Spielstand von 15:2 war im Verlauf kaum bemerkbar gewesen, da beide Teams hart um jeden Ball kämpften.

Ein großes Dankeschön an München für die Gastfreundschaft und gute Organisation des Spieltags!
Das letzte Spiel der Hinrunde am 24. November wird unser erster Heimspieltag in Regensburg sein – bis dahin, Sticks up!